Demokratie 4.0

Aktive Mitgestaltung der Demokratie unter den Bedingungen der DigitalisierungLink zur Session

Der Digitale Wandel wirft zahlreiche Fragen zur Entwicklung der Demokratie auf. Etwa, wie sich unter den Bedingungen der Digitalisierung die Demokratie aktiv mit gestalten lässt. Das bürgerschaftliche Engagement muss hierbei eine zentrale Rolle spielen.

Für die Zivilgesellschaft und das bürgerschaftliche Engagement ergeben sich aus dem digitalen Wandel zentrale Fragen. Welchen Einfluss hat die Digitalisierung auf demokratische Prozesse und die demokratische Kultur? Welche Herausforderungen ergeben sich diesbezüglich für die Zivilgesellschaft? Wie kann diese sich den digitalen Raum zunutze machen und politische Teilhabe gestalten? Im Fokus stehen folgende Aspekte: Inwiefern ist der öffentliche Raum durch Digitalisierung gefährdet? Welche politischen Rahmenbedingungen sind erforderlich (Infrastruktur, Netzpolitik, Wirtschaftsmacht)? Was ist die Rolle der Zivilgesellschaft? In der Session werden diese Themen vorgestellt und diskutiert.

Referent:

Serge Embacher (Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement)

Session-Partner: Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement
Di 18:00 - 18:45
100 max
WORKSHOP