Digitale Vernetzung der Generationen

Digitale Kommunikation als Chance für Wissenstransfer, Senior Experience und Work 5.0 zwischen den GenerationenLink zur Session

Viele in der Generation um die 70 sind mit der rasanten Entwicklung digitaler Tools vertraut. Die Coronapandemie hat gezeigt, dass alle Generationen Smartphones und Tablets für Kommunikation nutzen. Diese Fähigkeit könnte eine gute Grundlage sein, den Austausch zwischen den Generationen als Basis eines Wissenstransfers oder die Vermittlung von Senior Experience und der neuen Arbeitswelt zu nutzen. Aber auch politische Entscheidungsträger, vom Jugendgemeinderat bis hin zum Ortsseniorenrat, können sich über diese Wege vernetzen und voneinander profitieren.

Die Brücke in das Denken zwischen den Generationen hinein zu bauen und damit die Erfahrung älterer und die Neugier jüngerer Menschen zu verbinden ist eine spannende Idee, die dem Gemeinsinn unserer Gesellschaft nur förderlich sein kann. Wie dies gelingen kann wird im Interview mit Vertreter*innen der Jugend und Senioren diskutiert.

Referentin:

Sabine Woelfle (MdL aD, Lebenswerke Stuttgart GmbH)

Ella Boepple (Dachverband der Jugendgemeinderäte BaWü)

Martina Krattenmacher (Landesjugendring BaWü)

Karlheinz Pastoors (Landesseniorenrat BaWü)

Lothar Binding (MdB aD)

Session-Partner: Lebenswerke GmbH
Di 18:00 - 18:45
100 max
WORKSHOP