Über die üblichen Verdächtigen hinaus

Wie eine App durch aufsuchende Methoden die Zufallsauswahl verbessertLink zur Session

Zufallsauswahl funktioniert durch aufsuchende Methoden am besten. Wie man das Aufsuchen Open Source, einfach und ressourcenschonend gestaltet, zeigen „es geht LOS“ mit ihrer App.

Aufsuchende Methoden in der Zufallsauswahl ermöglichen, dass sich nicht immer nur die üblichen Verdächtigen beteiligen. Zugleich sind solche Methoden aber besonders aufwändig. In dieser Session wird gezeigt, welche Vorteile das Aufsuchen sowie die Nutzung der App und des Materialbaukastens für die Befähigung verschiedener Akteure in Politik und Gesellschaft für die Vorbereitung und Durchführung losbasierter Beteiligungsprozesse hat.

Referent*innen:

Katharina Liesenberg (Vorstand, es geht LOS)

Juliane Baruck (Projektleitung Wahlkreisräte, es geht Los)

Paul Naudascher ( Ko-Initiator Wahlkreisräte, es geht Los)

Session-Partner: es geht LOS
Di 14:00 - 14:45
100 max
TOOL INSIDE